Chat
User online: 
204 von 410841
Du bist hier: 
SPORT1 Community / Forenübersicht / Bundesliga / Gehaltsdeckel für englische Fußballprofis

Gehaltsdeckel für englische Fußballprofis

=

Moderator
Themen: 
74
Beiträge: 
16435
Mitglied seit 

07.03.2008
Geschrieben am 
08.02.2013 um 20:07 Uhr. 
In der englischen Spitzenliga sollen die Fußballprofis keine astronomischen Summen mehr verdienen. Vereinen, die beim Gehalt dennoch über die Stränge schlagen, droht Punktabzug.

London - In der englischen Premier League drohen den Clubs bei Verstößen gegen die neuen Finanzregeln harte Strafen. Die 20 Fußball-Vereine der Eliteliga verständigten sich am Donnerstagabend darauf, ausufernde Spielergehälter künftig zu verbieten.

Außerdem darf jeder Club in den kommenden drei Jahren nicht mehr als 105 Millionen Pfund (rund 122 Millionen Euro) Verlust machen. Sollten die Regeln gebrochen werden, "werden wir auch zur schwerwiegendsten Sanktion greifen, dem Punktabzug", sagte Liga-Boss Richard Scudamore.
Vereine mit jährlichen Personalkosten von mehr als 52 Millionen Pfund (rund 60 Millionen Euro) dürfen die Gehälter künftig pro Jahr nur um vier Millionen Pfund erhöhen. Das betrifft aber nur die TV-Gelder, die zentral an die Clubs verteilt werden. Alle weiteren Einnahmen - etwa durch Merchandising oder Ticketverkäufe - können ohne Begrenzung in neue Spielerverträge reinvestiert werden.


Link

Sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung, aber man wird wohl wieder Wege finden das zu umgehen.
Ich habe mich damit nicht beschäftigt, weil es mich nicht interessiert hat. Das waren Meinungen von Leuten, die vielleicht etwas weniger Ahnung vom Fußball haben
Antworten: 
5
Views: 
70
Bewertung: 
 (
1
) Stimmen

Es gibt hier  
5
 Kommentare.
Angezeigt werden  
5
 Kommentare.
Profi
Themen:  
29
Beiträge:  
13897
Mitglied seit: 
07.07.2010
Geschrieben am 
08.02.2013 um 20:11 Uhr
#1
Zitat von "franke88":In der englischen Spitzenliga sollen die Fußballprofis keine astronomischen Summen mehr verdienen. Vereinen, die beim Gehalt dennoch über die Stränge schlagen, droht Punktabzug.

London - In der englischen Premier League drohen den Clubs bei Verstößen gegen die neuen Finanzregeln harte Strafen. Die 20 Fußball-Vereine der Eliteliga verständigten sich am Donnerstagabend darauf, ausufernde Spielergehälter künftig zu verbieten.

Außerdem darf jeder Club in den kommenden drei Jahren nicht mehr als 105 Millionen Pfund (rund 122 Millionen Euro) Verlust machen. Sollten die Regeln gebrochen werden, "werden wir auch zur schwerwiegendsten Sanktion greifen, dem Punktabzug", sagte Liga-Boss Richard Scudamore.
Vereine mit jährlichen Personalkosten von mehr als 52 Millionen Pfund (rund 60 Millionen Euro) dürfen die Gehälter künftig pro Jahr nur um vier Millionen Pfund erhöhen. Das betrifft aber nur die TV-Gelder, die zentral an die Clubs verteilt werden. Alle weiteren Einnahmen - etwa durch Merchandising oder Ticketverkäufe - können ohne Begrenzung in neue Spielerverträge reinvestiert werden.


Link

Sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung, aber man wird wohl wieder Wege finden das zu umgehen.


hm, immer noch sehr lockere Regeln
Doggy Style
Europameister
Themen:  
306
Beiträge:  
34162
Mitglied seit: 
22.12.2009
Geschrieben am 
08.02.2013 um 21:32 Uhr
#2
erscheint mir alles ein wenig halbherzig ... glaub da wird sich wenig ändern
Thomas Müller: "We have a big breast."

#NeuerWeltfussballer
Profi
Themen:  
214
Beiträge:  
15444
Mitglied seit: 
01.10.2006
Geschrieben am 
08.02.2013 um 21:37 Uhr
#3
Zitat von "Dr_Acula":erscheint mir alles ein wenig halbherzig ... glaub da wird sich wenig ändern

Halbherzig? Wenn ich mir die Summen so anschau, die sie überziehen dürfen, kommt mir eher so vor, als hätten sie beim Kreditrahmen draufgelegt.
Profi
Themen:  
288
Beiträge:  
15871
Mitglied seit: 
10.05.2007
Geschrieben am 
09.02.2013 um 10:17 Uhr
#4
jehalsdeckel finnisch supa
kamma als derekt inne kneipe einlöse hehe....
omg ey
Es waren einmal ein Vogel und ein Gerippe, die trieben des Nachts ihren Schabernack. Zitierten den Leuten alten Krempel ins Gedächtnis, stellten die eine oder andere Umleitungsfalle um sich des morgens an der Verblüffung derer zu erfreuen, die
Europameister
Themen:  
97
Beiträge:  
28501
Mitglied seit: 
02.06.2006
Geschrieben am 
09.02.2013 um 22:39 Uhr
#5
Die Premier League ist das Nonplusultra im internationalen Liga-Fußball. Machen wir uns nix vor.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann in diesem Fall keine Ansprüche stellen. Weiterhin behält sich die Sport1 GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.