Chat
User online: 
193 von 410888
Du bist hier: 
SPORT1 Community / Forenübersicht / Bundesliga / Hoffe mal das der FC Bayern diesen Kinnhöfer ab sofort....

Hoffe mal das der FC Bayern diesen Kinnhöfer ab sofort....

=

Profi
Themen: 
258
Beiträge: 
8819
Mitglied seit 

19.02.2006
 Geändert am 
19.12.2012 um 01:26 Uhr.
Geschrieben am 
18.12.2012 um 23:53 Uhr. 
....auch für jedes Spiel ablehnt!!


Nicht gegebenes Tor!

Karten gegen uns!

Und ansonsten auch nur Contra Bayern gepfiffen!!!


Klar ist die rote Karte zum Teil berechtigt,da darf sich so eine Weltklassespieler wie Ribèry nicht hinreißen lassen!,aber wenn Koo die erste Tätlichkeit begeht muss er beiden rot zeigen und nicht dem einem gelb und dem anderen rot geben.

Nachdem aber Ribéry in der ersten HZ mehrfach gefoult wurde und er erst nach dem fünften Foul gelb zeigt,ist mir schon klar das er so ausgetickt ist und wie würden jetzt Fans eines anderen Vereins sagen es sind halt Emotionen...

Dennoch sollte der FC Bayern einen Kinnhöfer in Zukunft ablehnen!!!

Ach bevor jetzt jeder anfängt wegen dem Elfmeter,auch dieser war berechtigt,wäre halt das Spiel 1:3 ausgegangen


closed,by Henning
dafür gibts den FCA-FCB Thread


Antworten: 
1
Views: 
69
Bewertung: 
 (
2
) Stimmen
Thema geschlossen

Es gibt hier  
1
 Kommentare.
Angezeigt werden  
1
 Kommentare.
Fortgeschrittener
Themen:  
0
Beiträge:  
3951
Mitglied seit: 
10.08.2009
Geschrieben am 
19.12.2012 um 01:23 Uhr
#1
Das sehe ich anders.

Das nicht gegebene Tor war in Realzeit auch im Fernsehen sehr schwer zu erkennen. Für Schieds- und Linienrichter quasi unmöglich zu sehen.

Die Karten gegen Bayern waren auch gerechtfertigt. Eine oder zwei waren eventuell etwas hart, aber alle vertretbar.

Ich habe sonst keine große Einseitigkeit in den Entscheidungen gesehen.

Zur Sache mit Ribery:
Wie Du hier nachsehen kannst, geht Koo auf Ribery zu, aber Ribs fast ihm zuerst mit der linken ins Gesicht, dann erst macht das Koo, worauf Ribery ihm mit der Rechten einen Schlag versetzt.
Die Entscheidung ist für mich auch in Ordnung.
Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann in diesem Fall keine Ansprüche stellen. Weiterhin behält sich die Sport1 GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.