Chat
User online: 
204 von 410526
Du bist hier: 
SPORT1 Community / Forenübersicht / Wintersport / Magdalena Neuner - Karriere beendet

Magdalena Neuner - Karriere beendet

Seite  1 von 7 1234567>»

=

Europameister
Themen: 
109
Beiträge: 
36439
Mitglied seit 

14.03.2009
 Geändert am 
18.03.2012 um 23:17 Uhr.
Geschrieben am 
06.12.2011 um 18:58 Uhr. 
Ich hatte es geahnt...und es ist sooo schade

Magdalena Neuner, Deutschlands erfolgreichste Biathletin hört auf. Ende der Sasion 2012 ist Schluss.

Dieser Thread ist IHR gewidmet

Magdalena Neuner (geboren 9. Februar 1987 in Garmisch-Partenkirchen)

wohnhaft ist "Lena", wie Sie von allen genannt wird im bayerischen Wallgau.

Als mehrfache Juniorenweltmeisterin debütierte sie Anfang 2006 im Weltcup. Ihren ersten von insgesamt 25 Einzelsiegen feierte sie am 5. Januar 2007 im Sprintrennen von Oberhof. Einen Monat später errang sie bei den Weltmeisterschaften drei Titel und wurde damit jüngste Dreifachweltmeisterin sowie zweitjüngste deutsche Weltmeisterin nach Petra Behle. Sie verbesserte ihre Bilanz in den Folgejahren um sieben weitere Titel und ist seit 2011 mit zehn Gold- und drei Silbermedaillen erfolgreichste Athletin in der Geschichte der Weltmeisterschaften. Als jüngste Siegerin seit Bestehen der Internationalen Biathlon-Union (IBU) gewann sie den Gesamtweltcup 2007/2008. Bei ihrer ersten Teilnahme an Olympischen Winterspielen wurde sie im Februar 2010 Doppelolympiasiegerin. Mit dem erneuten Triumph im Weltcup 2009/2010 krönte sie ihre bislang erfolgreichste Saison als erste Deutsche, die die Gesamtwertung zum zweiten Mal gewinnen konnte.

Neuner gilt seit Jahren als eine der stärksten Läuferinnen im Weltcup. Auf der anderen Seite verhinderten unbeständige Schießleistungen oftmals noch bessere Platzierungen. Neuners Erfolge lösten ein großes Medieninteresse aus und steigerten binnen kurzer Zeit ihre Popularität in Deutschland. Zahlreiche Sponsorenanfragen machten sie zu einer begehrten Werbeträgerin. Sie erhielt diverse Auszeichnungen und wurde 2007 zur Sportlerin des Jahres gewählt.

Am 6. Dezember 2011 kündigte Neuner den Rücktritt vom Leistungssport zum Ende der Saison 2011/2012 an. Bei ihrem Rücktritt wird Neuner 25 Jahre alt sein. Die Wahl des für Leistungssportler ungewöhnlich frühen Zeitpunkts begründet sie mit dem Wunsch zur Rückkehr nach Normalität, auch Familienplanung sei für sie ein Thema.

Weltcupsasion 2011/2012

Aktueller Weltcup

Chanty-Mansijsk

7,5 Sprint

10 km Verfolgung 4. Platz

12,5 km Massenstart 6. Platz

Kontiolahti

7,5 km Sprint
10 km Verfolgung

Oslo

7,5 km Sprint
10 km Verfolgung

Antholz

7,5 km Sprint
12,5 km Massenstart

Nove Mesto

15 km Einzel
7,5 km Sprint
10 km Verfolgung 7. Platz

Oberhof

7,5 km Sprint
12,5 km Massenstart

Hochfilzen (Ersatz für Annecy)

7,5 km Sprint 4. Patz
10 km Verfolgung 12. Platz

Hochfilzen

7,5 km Sprint
10 km Verfolgung

Östersund

15 km Einzel
7,5 km Sprint
10 km Verfolgung

Magdalena Neuners größte Erfolge

34 x Weltcup-Einzelsiege

Gesamtweltcupsiegerin 2007/2008
Gesamtweltcupsiegerin 2009/2010
Gesamtweltcupsiegerin 2011/2012
Verfolgungolympiasiegerin 2010 in Vancouver
Massenstartolympiasiegerin 2010 in Vancouver
Sprintsilbermedalliengewinnerin 2010 in Vancouver

IBU Weltmeisterschaften Antholz 2007:

3 x GOLD (Sprint, Verfolgung, Staffel)

IBU Weltmeisterschaften Östersund 2008

3 x GOLD (Massenstart, Staffel, Mixed-Staffel)

IBU Weltmeisterschaften Pyeongchang 2009

1 x SILBER (Staffel)

IBU Weltmeisterschaften in Chanty-Mansijsk 2010

1 x GOLD (Mixed-Staffel)

IBU Weltmeisterschaften in Chanty-Mansijsk 2011

3 x GOLD (Sprint, Massenstart, Staffel)

2 x SILBER (Verfolgung, Mixed-Staffel)

IBU Weltmeisterschaften in Ruhpolding [Letzte WM]

2 x GOLD (Sprint, Staffel)

1 x SILBER (Verfolgung)

1 x BRONZE (Mixed-Staffel)

Insgesamt ist Magdalena Neuner mit 12 Gold- und 4 Silbermedallien die erfolgreichste Biathletin bei Weltmeisterschaften.

Wie oft habe ich bei "Lenas" wichtigen Rennen mir die Seele aus dem Hals geschrieen oder Sie auch kritisiert wenn es nicht lief

Das wird nun leider vorbei sein.

Ich wünsche Dir, Magdalena Neuner, für das weitere Leben nach der Karriere alles erdenklich gute, viel Erfolg und vor allem beste Gesundheit

Umfrage

Hat Magdalena Neuner Ihre Karriere zu früh beendet?
JA
NEIN
Weiß Nicht
Es ist schade, aber Sie hat es richtig gemacht
Du hast bereits gevotet!
RAFAEL NADAL 13 Majors and counting...



Sabine Lisicki = zukünftige Wimbledon Championesse

Eugenie Bouchard = zukünftige Top 10 Spielerin Grand Slam Championesse
Antworten: 
187
Views: 
1112
Bewertung: 
 (
0
) Stimmen

Es gibt hier  
187
 Kommentare.
Angezeigt werden  
30
 Kommentare.
Moderator
Themen:  
72
Beiträge:  
25954
Mitglied seit: 
16.06.2005
Geschrieben am 
06.12.2011 um 19:15 Uhr
#1
Magdalena wird wiederkommen, da bin ich mir sicher. Spätestens mit 28, dann wirds wieder kribbeln.
Nowitzki is basically a historical anomaly. Opposing coaches marvel that they have to throw out their core defensive schemes two or three times a year to deal with a 35-year-old stiff who sets picks and shoots like Stephen Curry.

Europameister
Themen:  
319
Beiträge:  
22281
Mitglied seit: 
21.06.2005
Geschrieben am 
06.12.2011 um 19:35 Uhr
#2
Zitat von "BigM4ever":Magdalena wird wiederkommen, da bin ich mir sicher. Spätestens mit 28, dann wirds wieder kribbeln.


Comeback a la Justine Henin?? Halte ich durchaus für realistisch!
Europameister
Themen:  
93
Beiträge:  
27171
Mitglied seit: 
02.06.2006
Geschrieben am 
06.12.2011 um 19:53 Uhr
#3
Chaos-Lena knallt durch.

Was soll das denn?

Sie hätte, sie _musste_ die Größte aller Zeiten werden.

Obwohl im Biathlon ja nur 4, 5 Nationen ernsthaft beteiligt sind, aber auch das wäre was gewesen.

Jetzt der völlig idiotische Rücktritt.

Vielleicht ist sie guter Hoffnung.
Oder will es werden.

War ja bei Henin rein anatomisch unmöglich.

aber:

heutzutage können Frauen mit 40 noch bequem ihr Baby bekommen.

na ja, dann aber nur eins.

Einige Jährchen hatte Neuner allerdings noch Luft.
Sie verschenkt ihre Bestimmung, verfehlt ihr Karriereziel.
Schwach.


Weltmeister
Themen:  
246
Beiträge:  
101896
Mitglied seit: 
14.12.2005
Geschrieben am 
06.12.2011 um 21:25 Uhr
#4
es ist einfach nur ein jammer. sie hätte eine beispiellose karriere ala björndalen hinlegen können, was für eine verschwendung von talent einer ausnahmeathletin. gut, es ist ihre entscheidung, nachvollziehen kann ich es aus der ferne nicht. sie schindet sich ihr ganzes leben, um dann ~5 jahre, in welchem sie ihren zenit der leistungsfähigkeit erreicht hat, zu verschenken. sie hätte eine legende werden können, so wird sie uns als jahrhundertsportlerin in erinnerung bleiben, die ihre karriere viel zu früh beendete

der sport lebt von seinen legenden. natürlich hat lena bereits alles erreicht, aber das haben andere größen auch. eine lindsay vonn, ein roger federer, ein tiger woods etc. pp... die LEBEN ihren sport. hier gehen uns die besten jahre einer jahrhundertathletin durch die lappen, ein dilemma...
LEW4NDOWSK1 2013
http://www.youtube.com/watch?v=lTs_srX83ks
Europameister
Themen:  
319
Beiträge:  
22281
Mitglied seit: 
21.06.2005
Geschrieben am 
06.12.2011 um 21:55 Uhr
#5
Zitat von "D4N1_":es ist einfach nur ein jammer. sie hätte eine beispiellose karriere ala björndalen hinlegen können, was für eine verschwendung von talent einer ausnahmeathletin. gut, es ist ihre entscheidung, nachvollziehen kann ich es aus der ferne nicht. sie schindet sich ihr ganzes leben, um dann ~5 jahre, in welchem sie ihren zenit der leistungsfähigkeit erreicht hat, zu verschenken. sie hätte eine legende werden können, so wird sie uns als jahrhundertsportlerin in erinnerung bleiben, die ihre karriere viel zu früh beendete

der sport lebt von seinen legenden. natürlich hat lena bereits alles erreicht, aber das haben andere größen auch. eine lindsay vonn, ein roger federer, ein tiger woods etc. pp... die LEBEN ihren sport. hier gehen uns die besten jahre einer jahrhundertathletin durch die lappen, ein dilemma...


Ganz meine Meinung!!

Dazu kommt auch, dass ihr Management viel abfängt, bzw. sie inzwischen clever genug ist, nicht zu viel auf mediale Nebenschauplätze abzudriften. Jetzt wo alles in geordnete Bahnen läuft, hört sie auf. Muß man nicht wirklich verstehen...

Nur eine Olympia-Teilnahme, wobei sie Turin zugunsten einer Junioren-WM sausen lassen musste.

Andrea Henkel hätte ja demnach auch vor zehn Jahren aufhören können!!
Profi
Themen:  
0
Beiträge:  
11505
Mitglied seit: 
19.08.2011
Geschrieben am 
06.12.2011 um 23:59 Uhr
#6
das schlimmste ist doch das die Biathlon Damen wenn Neuner aufhört genauso schlecht dastehen werden wie die Männer schon seit ewigen jahren, bei den damen gab es eigentlich immer mindestens 2 die ganz vorne mitmiscvhen konnten, aber es kommt nix mehr nach.

Das waren noch Zeiten mit Disl, Henkel, Wilhelm.....
Moderator
Themen:  
158
Beiträge:  
42197
Mitglied seit: 
16.06.2005
Geschrieben am 
07.12.2011 um 17:38 Uhr
#7
Quintuplesieger 2013 - und das ohne Führungsspieler
Weltmeister
Themen:  
246
Beiträge:  
101896
Mitglied seit: 
14.12.2005
Geschrieben am 
07.12.2011 um 18:26 Uhr
#8
Zitat von "JimmyDream":Das Rennen ihres Lebens

hier ihr größter sieg ihrer karriere in voller länge

verfolgung vancouver 2010
LEW4NDOWSK1 2013
http://www.youtube.com/watch?v=lTs_srX83ks
Profi
Themen:  
28
Beiträge:  
13938
Mitglied seit: 
27.11.2008
Geschrieben am 
08.12.2011 um 11:03 Uhr
#9
Zitat von "testzugang":

Sie hätte, sie _musste_ die Größte aller Zeiten werden

Genau deswegen hört sie auf. Versetz dich mal in die Lage, du gewinnst einfach alles und was will die Öffentlichkeit von dir? Noch MEHR! Immer MEHR!

Ob sie nun einfach keinen Bock mehr drauf hat sich das anzutun oder sogar wirklich merkt, dass ihr das langsam zu viel wird, ich kann diese Entscheidung voll respektieren. Sie hat die Reissleine rechtzeitig vor dem drohenden Absturz gezogen. Vielleicht wäre der auch nie gekommen, wer weiß, aber wenn er gekommen wäre, dann wäre es eben nicht mehr so einfach da rauszukommen.

Was ich bemerkenswert finde ist, dass sie in all dem Trubel um ihre Person und den riesigen Erfolgen, die sie erreicht hat, trotzdem nicht den Sinn fürs Wesentliche verloren hat und sieht, dass es noch andere Dinge im Leben gibt. Sie hat die Möglichkeiten dazu, diese Dinge kennenzulernen.



Und dieses Geschmarr über die "Größte aller Zeiten" usw. und dass sie sichd as jetzt versaut hat ist doch absoluter Käse! Magdalena Neuner IST bereits die größte aller Zeiten! Denn nur die Quote zählt! Niemand hat jemals das ganze Feld so dominiert wie sie, und nie hat jemand so viele Siege und Titel in einer so kurzen Zeit geholt. Was zählt da schon eine ähnliche Anzahl an Titeln in einer dreimal so langen Zeit? Jeder der Neuner aktiv erlebt hat, wird in Zukunft sagen "wenn die noch mitmachen würde" oder "wenn die nicht aufgehört hätte". Das wird die nächste 5-10 Jahre so sein. Und jede einzelne Biathlon-Weltmeisterin oder -Olympiasiegerin in diesem Zeitraum wird sich in den Arsch beißen, wenn sie diesen Satz hören sollte! Eine größere Ehre kann man gar nicht bekommen!





Neuner soll sich jetzt erstmal ausruhen, ihr Leben leben und das tun, was sie gerne tun will. Und in ein paar Jahren wird sie irgendwann Biathlon im Fernseher sehen und sich denken:
Man, das wär jetzt auch nochmal toll, da nochmal dabei zu sein. Ob ich das noch schaffen kann?
Das wird so sein. 100%ig! Ob sie den Schritt dann gehen wird oder nicht, hängt davon ab ob sie erstens den Profi-Sport wirklich total vermisst und zweitens bereits eine andere so zeitraubende Beschäftigung gefunden hat, dass das gar nicht mehr in Frage kommt.





Viel Glück Lena, du bist nur ehrlich zu dir selbst! Hör nicht auf die Öffentlichkeit und vor allem nicht auf die schei$$ Medien!
Robben gibt es, Robben nimmt es...
Moderator
Themen:  
158
Beiträge:  
42197
Mitglied seit: 
16.06.2005
Geschrieben am 
08.12.2011 um 11:11 Uhr
#10
Zitat von "MRB_":
Genau deswegen hört sie auf. Versetz dich mal in die Lage, du gewinnst einfach alles und was will die Öffentlichkeit von dir? Noch MEHR! Immer MEHR!

Ob sie nun einfach keinen Bock mehr drauf hat sich das anzutun oder sogar wirklich merkt, dass ihr das langsam zu viel wird, ich kann diese Entscheidung voll respektieren. Sie hat die Reissleine rechtzeitig vor dem drohenden Absturz gezogen. Vielleicht wäre der auch nie gekommen, wer weiß, aber wenn er gekommen wäre, dann wäre es eben nicht mehr so einfach da rauszukommen.

Was ich bemerkenswert finde ist, dass sie in all dem Trubel um ihre Person und den riesigen Erfolgen, die sie erreicht hat, trotzdem nicht den Sinn fürs Wesentliche verloren hat und sieht, dass es noch andere Dinge im Leben gibt. Sie hat die Möglichkeiten dazu, diese Dinge kennenzulernen.



Und dieses Geschmarr über die "Größte aller Zeiten" usw. und dass sie sichd as jetzt versaut hat ist doch absoluter Käse! Magdalena Neuner IST bereits die größte aller Zeiten! Denn nur die Quote zählt! Niemand hat jemals das ganze Feld so dominiert wie sie, und nie hat jemand so viele Siege und Titel in einer so kurzen Zeit geholt. Was zählt da schon eine ähnliche Anzahl an Titeln in einer dreimal so langen Zeit? Jeder der Neuner aktiv erlebt hat, wird in Zukunft sagen "wenn die noch mitmachen würde" oder "wenn die nicht aufgehört hätte". Das wird die nächste 5-10 Jahre so sein. Und jede einzelne Biathlon-Weltmeisterin oder -Olympiasiegerin in diesem Zeitraum wird sich in den Arsch beißen, wenn sie diesen Satz hören sollte! Eine größere Ehre kann man gar nicht bekommen!





Neuner soll sich jetzt erstmal ausruhen, ihr Leben leben und das tun, was sie gerne tun will. Und in ein paar Jahren wird sie irgendwann Biathlon im Fernseher sehen und sich denken:
Man, das wär jetzt auch nochmal toll, da nochmal dabei zu sein. Ob ich das noch schaffen kann?
Das wird so sein. 100%ig! Ob sie den Schritt dann gehen wird oder nicht, hängt davon ab ob sie erstens den Profi-Sport wirklich total vermisst und zweitens bereits eine andere so zeitraubende Beschäftigung gefunden hat, dass das gar nicht mehr in Frage kommt.





Viel Glück Lena, du bist nur ehrlich zu dir selbst! Hör nicht auf die Öffentlichkeit und vor allem nicht auf die schei$$ Medien!


Quintuplesieger 2013 - und das ohne Führungsspieler
Weltmeister
Themen:  
246
Beiträge:  
101896
Mitglied seit: 
14.12.2005
Geschrieben am 
08.12.2011 um 11:13 Uhr
#11
Zitat von "JimmyDream":



mmn wäre eine auszeit die bessere lösung gewesen als der rücktritt. denn man hört überall heraus, dass sie noch viel spaß am sport, umfeld, team, training etc. pp hat und der sport an sich nicht der grund für den rücktritt ist...
LEW4NDOWSK1 2013
http://www.youtube.com/watch?v=lTs_srX83ks
Profi
Themen:  
28
Beiträge:  
13938
Mitglied seit: 
27.11.2008
Geschrieben am 
08.12.2011 um 11:17 Uhr
#12
Hehe, guckt mal bei Wikipedia nach unter "Persönliches":

Neuner, von ihrem Umfeld kurz Lena genannt, lebt seit ihrer Kindheit in Wallgau. Sie ist das Zweitälteste von drei Geschwistern, ihre jüngere Schwester Anna (* 1994) ist ebenfalls Biathletin.[4] Im Sommer 2007 zog Neuner vom elterlichen Heim in eine eigene Wohnung im Haus ihrer Großmutter.[34]

Vielleicht bekommen wir ja bald Ersatzpersonal, wenn sie aus dem gleichen Holz wie ihre Schwester geschnitzt ist.
Die is ja jetzt auch erst 17.
Was sie allerdings kann weiß ich nicht.
Robben gibt es, Robben nimmt es...
Profi
Themen:  
28
Beiträge:  
13938
Mitglied seit: 
27.11.2008
Geschrieben am 
08.12.2011 um 11:23 Uhr
#13
Zitat von "D4N1_":

mmn wäre eine auszeit die bessere lösung gewesen als der rücktritt. denn man hört überall heraus, dass sie noch viel spaß am sport, umfeld, team, training etc. pp hat und der sport an sich nicht der grund für den rücktritt ist...

Halb mitmachen oder so geht halt nicht.
Entweder du bist voll dabei oder gar nicht und das geht auch nicht ohne Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit.

Das Skifahren wird sie im Übrigen natürlich nicht aufgeben, das hat sie auch gestern in einem Radiointerview auf Bayern 3 betont. Wieso sollte sie auch? Aber das kann man ja auch gut privat tun. Und dass sie ihre Kolleginnen in Zukunft das ein oder andere mal beim Training besucht und auch mal bissl mitmacht ist glaub ich auch nicht so abwegig. Das wird ihr also nicht verloren gehen.
Robben gibt es, Robben nimmt es...
Weltmeister
Themen:  
246
Beiträge:  
101896
Mitglied seit: 
14.12.2005
Geschrieben am 
08.12.2011 um 11:29 Uhr
#14
Zitat von "MRB_":
Halb mitmachen oder so geht halt nicht.


hätte doch diesen und wegen mir auch den nächsten winter aussetzen können und zur ruhe kommen können, um dann sotschi 2014 neu anzugreifen

quasi so wie kimmi clijsters. wobei man die beiden nicht vergleichen kann, da kimmi aufhörte wegen körperlichen beschwerden...
LEW4NDOWSK1 2013
http://www.youtube.com/watch?v=lTs_srX83ks
Profi
Themen:  
28
Beiträge:  
13938
Mitglied seit: 
27.11.2008
Geschrieben am 
08.12.2011 um 11:43 Uhr
#15
Zitat von "D4N1_":

hätte doch diesen und wegen mir auch den nächsten winter aussetzen können und zur ruhe kommen können, um dann sotschi 2014 neu anzugreifen

Und wozu? So wie sie es jetzt getan hat, könnte sie doch auch einfach zurückkommen wenn sie will. Eine Vorankündung bewirkt doch wieder nur den Zwang von außen, dass man dann wieder auf der Matte stehen soll. Was soll ihr das bringen? Sie macht das genau richtig, sie sagt es ist endgültig Schluss und falls sie irgendwann wieder Bock hat entscheidet sie sich eben einfach um.


Dass sie jetzt sagen soll "Pause", liegt glaub ich eher an deinem inneren Wunsch bzw. dem Wunsch der Öffentlichkeit, dass man noch nicht will dass es vorbei ist mit ihr und dem Biathlon.
Sie hätte jedenfalls keinerlei Vorteil davon, von einer Pause zu sprechen.


Da sie im Übrigen diese Saison noch mitmacht würde Olympia 2014 bedeuten, dass sie nur eine Saison Pause hat. Das kann nicht wirklich Sinn der Sache sein...
Wenn nochmal Olympia, dann eher 2018.
Robben gibt es, Robben nimmt es...
Moderator
Themen:  
158
Beiträge:  
42197
Mitglied seit: 
16.06.2005
, geändert am 
08.12.2011 um 12:17 Uhr
Geschrieben am 
08.12.2011 um 12:16 Uhr
#16
Zitat von "D4N1_":

mmn wäre eine auszeit die bessere lösung gewesen als der rücktritt. denn man hört überall heraus, dass sie noch viel spaß am sport, umfeld, team, training etc. pp hat und der sport an sich nicht der grund für den rücktritt ist...


Vielleicht will sie aber auch einfach mal im Sommer Schokolade fressen soviel sie will, ohne Verhütungsmittel Sex haben und einfach mal leben

Zurückkommen kann sie ja immer noch, wenn ihr langweilig wird
Quintuplesieger 2013 - und das ohne Führungsspieler
Europameister
Themen:  
109
Beiträge:  
36439
Mitglied seit: 
14.03.2009
, geändert am 
08.12.2011 um 12:55 Uhr
Geschrieben am 
08.12.2011 um 12:55 Uhr
#17
Zitat von "D4N1_":

hätte doch diesen und wegen mir auch den nächsten winter aussetzen können und zur ruhe kommen können, um dann sotschi 2014 neu anzugreifen

quasi so wie kimmi clijsters. wobei man die beiden nicht vergleichen kann, da kimmi aufhörte wegen körperlichen beschwerden...


Wieso nur kannst Du nicht mal Magdalenas Entscheidung respektieren + akzeptieren

Sie bekommt von mir für diese Entscheidung die Zensur 1 mit nem Sternchen
RAFAEL NADAL 13 Majors and counting...



Sabine Lisicki = zukünftige Wimbledon Championesse

Eugenie Bouchard = zukünftige Top 10 Spielerin Grand Slam Championesse
Weltmeister
Themen:  
246
Beiträge:  
101896
Mitglied seit: 
14.12.2005
Geschrieben am 
08.12.2011 um 13:01 Uhr
#18
Zitat von "TennisFed":

Wieso nur kannst Du nicht mal Magdalenas Entscheidung respektieren + akzeptieren

Sie bekommt von mir für diese Entscheidung die Zensur 1 mit nem Sternchen


respektieren, ja. akzeptieren, bleibt mir ja nichts anderes übrig. verstehen, nein.
LEW4NDOWSK1 2013
http://www.youtube.com/watch?v=lTs_srX83ks
Moderator
Themen:  
4
Beiträge:  
41105
Mitglied seit: 
22.01.2011
Geschrieben am 
08.12.2011 um 13:26 Uhr
#19
Zitat von "MRB_":
Genau deswegen hört sie auf. Versetz dich mal in die Lage, du gewinnst einfach alles und was will die Öffentlichkeit von dir? Noch MEHR! Immer MEHR!

Ob sie nun einfach keinen Bock mehr drauf hat sich das anzutun oder sogar wirklich merkt, dass ihr das langsam zu viel wird, ich kann diese Entscheidung voll respektieren. Sie hat die Reissleine rechtzeitig vor dem drohenden Absturz gezogen. Vielleicht wäre der auch nie gekommen, wer weiß, aber wenn er gekommen wäre, dann wäre es eben nicht mehr so einfach da rauszukommen.

Was ich bemerkenswert finde ist, dass sie in all dem Trubel um ihre Person und den riesigen Erfolgen, die sie erreicht hat, trotzdem nicht den Sinn fürs Wesentliche verloren hat und sieht, dass es noch andere Dinge im Leben gibt. Sie hat die Möglichkeiten dazu, diese Dinge kennenzulernen.

[...]

Neuner soll sich jetzt erstmal ausruhen, ihr Leben leben und das tun, was sie gerne tun will. Und in ein paar Jahren wird sie irgendwann Biathlon im Fernseher sehen und sich denken:
Man, das wär jetzt auch nochmal toll, da nochmal dabei zu sein. Ob ich das noch schaffen kann?
Das wird so sein. 100%ig! Ob sie den Schritt dann gehen wird oder nicht, hängt davon ab ob sie erstens den Profi-Sport wirklich total vermisst und zweitens bereits eine andere so zeitraubende Beschäftigung gefunden hat, dass das gar nicht mehr in Frage kommt.

Viel Glück Lena, du bist nur ehrlich zu dir selbst! Hör nicht auf die Öffentlichkeit und vor allem nicht auf die schei$$ Medien!

That's the secret to life... replace one worry with another...
Moderator
Themen:  
4
Beiträge:  
41105
Mitglied seit: 
22.01.2011
Geschrieben am 
08.12.2011 um 13:31 Uhr
#20
Zitat von "JimmyDream":
Vielleicht will sie aber auch einfach mal im Sommer Schokolade fressen soviel sie will, ohne Verhütungsmittel Sex haben und einfach mal leben

Richtig. Ich stelle es mir auch wenig angenehm vor, wenn man selbst in seiner Freizeit nicht spontan sein kann und schon Monate vorher planen muss, wo man sich wann aufhält. Es könnte ja sein, dass mal ein Kontrolleur vorbeikommt ... soll sie jetzt einfach mal Spaß haben und das machen, was sie will, was ihr vielleicht noch wichtiger ist als der Sport, was sie aber einfach nicht machen konnte.
That's the secret to life... replace one worry with another...
Moderator
Themen:  
4
Beiträge:  
41105
Mitglied seit: 
22.01.2011
Geschrieben am 
08.12.2011 um 13:43 Uhr
#21
Zitat von "MRB_":
Und dieses Geschmarr über die "Größte aller Zeiten" usw. und dass sie sichd as jetzt versaut hat ist doch absoluter Käse! Magdalena Neuner IST bereits die größte aller Zeiten! Denn nur die Quote zählt! Niemand hat jemals das ganze Feld so dominiert wie sie, und nie hat jemand so viele Siege und Titel in einer so kurzen Zeit geholt. Was zählt da schon eine ähnliche Anzahl an Titeln in einer dreimal so langen Zeit?

Und was ist mit einer Magdalena Forsberg? Sie kam erst mit 26 Jahren überhaupt zum Biathlon und dominierte anschließend sicher nicht weniger, sechs Gesamtweltcupsiege in Folge belegen das. Das Mehr an Weltmeistertiteln von Neuner sind Staffelsiege, diese Chance hatte die Schwedin damals gar nicht. Neuner hat olympisches Gold, das schaffte Forsberg natürlich nicht, dafür hat Neuner eben (erst) zwei Mal den Weltcup gewonnen. Also ich würde sie derzeit dann doch noch nicht über der Schwedin ansiedeln, meine persönliche Meinung.
That's the secret to life... replace one worry with another...
Europameister
Themen:  
109
Beiträge:  
36439
Mitglied seit: 
14.03.2009
Geschrieben am 
08.12.2011 um 13:53 Uhr
#22
Zitat von "stefted":
Und was ist mit einer Magdalena Forsberg? Sie kam erst mit 26 Jahren überhaupt zum Biathlon und dominierte anschließend sicher nicht weniger, sechs Gesamtweltcupsiege in Folge belegen das. Das Mehr an Weltmeistertiteln von Neuner sind Staffelsiege, diese Chance hatte die Schwedin damals gar nicht. Neuner hat olympisches Gold, das schaffte Forsberg natürlich nicht, dafür hat Neuner eben (erst) zwei Mal den Weltcup gewonnen. Also ich würde sie derzeit dann doch noch nicht über der Schwedin ansiedeln, meine persönliche Meinung.


Ich sehe Neuner auch vor Forsberg, die Schwedin hatte ja mehr oder weniger kaum wirkliche Konkurrenz wenn es um den Gesamtweltcup ging
RAFAEL NADAL 13 Majors and counting...



Sabine Lisicki = zukünftige Wimbledon Championesse

Eugenie Bouchard = zukünftige Top 10 Spielerin Grand Slam Championesse
Weltmeister
Themen:  
246
Beiträge:  
101896
Mitglied seit: 
14.12.2005
Geschrieben am 
08.12.2011 um 13:58 Uhr
#23
Zitat von "stefted":
Also ich würde sie derzeit dann doch noch nicht über der Schwedin ansiedeln, meine persönliche Meinung.


vergleichen wir mal

forsberg: 6x gwc, 42 weltcupsiege, 6x wm-gold, 2x olympische bronzemedaille, 17 kleine kugeln

lena: 2x gwc, 25 weltcupsiege, 10x wm-gold (davon 5x staffel), 2x olympische goldmedaille, 1x olympische silbermedaille, 6 kleine kugeln

ich denke als erfolgreicher kann man sicher die karriere von forsberg bezeichnen, aber lena's karriere ist makellos durch den olympiasieg. dieses kleine, aber unwahrscheinlich wichtige detail fehlt in forsberg's karriere. forsberg mit olympiasieg und es wäre die perfekte karriere wie im bilderbuch gewesen...
LEW4NDOWSK1 2013
http://www.youtube.com/watch?v=lTs_srX83ks
Weltmeister
Themen:  
246
Beiträge:  
101896
Mitglied seit: 
14.12.2005
Geschrieben am 
08.12.2011 um 14:00 Uhr
#24
Zitat von "TennisFed":

Ich sehe Neuner auch vor Forsberg, die Schwedin hatte ja mehr oder weniger kaum wirkliche Konkurrenz wenn es um den Gesamtweltcup ging


disl?! poiree?! subrylowa?!
LEW4NDOWSK1 2013
http://www.youtube.com/watch?v=lTs_srX83ks
Europameister
Themen:  
109
Beiträge:  
36439
Mitglied seit: 
14.03.2009
Geschrieben am 
08.12.2011 um 14:04 Uhr
#25
Zitat von "D4N1_":

disl?! poiree?! subrylowa?!


Nunja,

schau Dir noch mal den Abstand an mit den Forsberg Ihre Gesamtweltcupsiege einheimste...oftmals war das schon 3-5 Rennen vor Schluß entschieden
RAFAEL NADAL 13 Majors and counting...



Sabine Lisicki = zukünftige Wimbledon Championesse

Eugenie Bouchard = zukünftige Top 10 Spielerin Grand Slam Championesse
Moderator
Themen:  
4
Beiträge:  
41105
Mitglied seit: 
22.01.2011
Geschrieben am 
08.12.2011 um 14:05 Uhr
#26
Zitat von "TennisFed":
Ich sehe Neuner auch vor Forsberg, die Schwedin hatte ja mehr oder weniger kaum wirkliche Konkurrenz wenn es um den Gesamtweltcup ging

Wie sicher ich mir vorher schon war, dass dieses Argument kommen würde ... es ist aber einfach Quatsch.
That's the secret to life... replace one worry with another...
Moderator
Themen:  
4
Beiträge:  
41105
Mitglied seit: 
22.01.2011
, geändert am 
08.12.2011 um 14:08 Uhr
Geschrieben am 
08.12.2011 um 14:06 Uhr
#27
Zitat von "TennisFed":
Nunja,

schau Dir noch mal den Abstand an mit den Forsberg Ihre Gesamtweltcupsiege einheimste...oftmals war das schon 3-5 Rennen vor Schluß entschieden

Spricht doch eindeutig für ihre Stärke und Dominanz, oder?

Ich weiß jedenfalls nicht, inwiefern dies nun belegen sollte, dass es keine Konkurrenz gab und Neuners Gesamtweltcupsiege daher mehr wert wären als Forsbergs.
That's the secret to life... replace one worry with another...
Profi
Themen:  
28
Beiträge:  
13938
Mitglied seit: 
27.11.2008
Geschrieben am 
08.12.2011 um 14:41 Uhr
#28
Zitat von "stefted":
Und was ist mit einer Magdalena Forsberg? Sie kam erst mit 26 Jahren überhaupt zum Biathlon und dominierte anschließend sicher nicht weniger, sechs Gesamtweltcupsiege in Folge belegen das. Das Mehr an Weltmeistertiteln von Neuner sind Staffelsiege, diese Chance hatte die Schwedin damals gar nicht. Neuner hat olympisches Gold, das schaffte Forsberg natürlich nicht, dafür hat Neuner eben (erst) zwei Mal den Weltcup gewonnen. Also ich würde sie derzeit dann doch noch nicht über der Schwedin ansiedeln, meine persönliche Meinung.

Ohne Frage war auch Magdalena (liegt's etwa am Vornamen? ) Forsberg eine absolute Ausnahmeerscheinung! Ich will ihre Karriere auch keineswegs kleinreden.

Ich sehe da aber auch Neuner vorne, gerade wegen den olympischen Siegen. Forsberg hatte da ja auch die Chance dazu, hat aber in den entscheidenden Momenten die Chance nicht genutzt. Sie hat ja an 2 olympischen Spielen teilgenommen. Da "nur" insgesamt zwei Bronzemedaillen zu holen ist ein bissl wenig für die größte Biathlethin aller Zeiten, wenn die Konkurrentin bei einer Teilnahme 2 goldene und eine silberne Medaille holt. Das ist auch das, was bei Neuner immer so beeindruckend war: Auf den Punkt in Topform zu sein. Immer wenn WM oder olympische Spiele waren, war sie da und hat irgendwas geholt.
Forsberg hat zudem ihre Medaillen bei insgesamt 8 WM-Teilnahmen geholt, Neuner bei gerade mal 5. Neuner war eben von Beginn an eine super Biathlethin, Forsberg hat auch erst ein bisschen gebraucht, um sich zu etablieren. Und sie hatte auch mal Durchhänger in entscheidenden Phasen.


Natürlich kann man sich darüber streiten...
Aber ich sehe trotz allem Neuner vorne. Sie hat in kürzerer Zeit einfach alles erreicht, Forsberg fehlt der ganz große Triumph trotz einer um ein paar Jahre länger andauernden Karriere.
Und würde Neuner diese paar Jahre noch draufpacken, dann hätte sie auch sehr gute Chancen den Rekord von 42 Siegen zu knacken. Fehlen ja "nur" 17.
Robben gibt es, Robben nimmt es...
Profi
Themen:  
28
Beiträge:  
13938
Mitglied seit: 
27.11.2008
Geschrieben am 
08.12.2011 um 14:43 Uhr
#29
Zitat von "TennisFed":

Nunja,

schau Dir noch mal den Abstand an mit den Forsberg Ihre Gesamtweltcupsiege einheimste...oftmals war das schon 3-5 Rennen vor Schluß entschieden

Was natürlich nicht an Forsberg, sondern an der Konkurrenz gelegen haben muss oder wie?
Robben gibt es, Robben nimmt es...
Profi
Themen:  
37
Beiträge:  
13482
Mitglied seit: 
02.12.2010
Geschrieben am 
08.12.2011 um 15:34 Uhr
#30
Zitat von "D4N1_":

respektieren, ja. akzeptieren, bleibt mir ja nichts anderes übrig. verstehen, nein.



hier liegt definitiv mehr dahinter , wie uns vermittelt wird .
Seite  1 von 7 : 1234567>»
Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann in diesem Fall keine Ansprüche stellen. Weiterhin behält sich die Sport1 GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.