Chat
User online: 
137 von 410919
Du bist hier: 
SPORT1 Community / Forenübersicht / Smalltalk / Wahlthread Deutschland 2014 / Brandenburg + Thüringen

Wahlthread Deutschland 2014 / Brandenburg + Thüringen

Seite  195 von 223 «<191192193194195196197198199>»

=

Ehrenuser
Themen: 
162
Beiträge: 
40172
Mitglied seit 

16.06.2005
 Geändert am 
15.09.2014 um 21:10 Uhr.
Geschrieben am 
28.12.2012 um 20:58 Uhr. 
Das erste komplette Jahr der aktuellen Regierung von Union und SPD steht 2014 an. Es geht um die Ukraine Krise, das Verhältnis zu Russland, den IS Suniten Terroristen, damit Waffenlieferungen an die Kurden..... dann noch EU/Euro usw.

Wie sieht die Politik in Sachen Regierungen eigentlich aus?

Stand 15.09.2014
Bund

CDU/CSU - SPD

Länder

Schleswig-Holstein = SPD + Grüne + SSW
Hamburg = SPD
Niedersachsen = SPD + Grüne
Bremen = SPD + Grüne
Mecklenburg-Vorpommern = SPD + CDU
Brandenburg --> offen SPD + Linke oder CDU
Berlin = SPD + CDU
Thüringen --> ganz offen
Sachsen-Anhalt = CDU + SPD
Nordrhein-Westfalen = SPD + Linke
Hessen = CDU + Grüne
Rheinland-Pfalz = SPD + Grüne
Saarland = CDU + SPD
Sachsen --> offen CDU + SPD oder Grüne
Baden-Württemberg = Grüne + SPD
Bayern = CSU

Umfrage

Wie wirkt sich die GroKo aus?
Das Voting ist beendet!
Antworten: 
6755
Views: 
30954
Bewertung: 
 (
0
) Stimmen
Seite  195 von 223 «<191192193194195196197198199>»

Es gibt hier  
6666
 Kommentare.
Angezeigt werden  
30
 Kommentare.
Europameister
Themen:  
538
Beiträge:  
36370
Mitglied seit: 
27.11.2007
Geschrieben am 
15.12.2013 um 13:34 Uhr
#5821
Zitat von "BigM4ever":

Das genaue Gegenteil klingt für mich deutlich plausibler:

Angela Merkel wird nicht ewig Kanzlerin bleiben, Ursula von der Leyen könnte sich im Verteidigungsministerium ebenfalls für ihre Nachfolge warmlaufen. Dann hätte Merkel die Wahl, wem sie das Zepter übergeben will. Die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit wird Ursula von der Leyen sicher sein Quelle: SPON
du bist grausam
Ein Gramm Praxis wiegt mehr als Tausend Tonnen Theorie
Profi
Themen:  
95
Beiträge:  
10987
Mitglied seit: 
16.06.2005
Geschrieben am 
15.12.2013 um 13:45 Uhr
#5822
Zitat von "Canivari":

Tja, Dauerstudent und direkt ins Parlament, ohne wirklich mal gearbeitet zu haben. Solche Leute sind dann Volksvertreter. Anders ist es in der Berufspolitik aber kaum noch möglich. Welcher Quereinsteiger tut sich diesen ganzen Aufstieg über die Ortsvereine noch an?

Eigentlich müsste sich die Politik viel mehr für solche Leute öffnen. Von mir aus auch mal einen ohne Parteibuch zum Minister machen.


gerne gerne!
der deutsche politikbetrieb besteht nur noch aus einer homogenen masse aus berufspolitikern, die von klein auf nix anderes gelernt haben. pro forma wird noch irgendwas studiert, entweder jura oder irgendein mist, bei dem man sich später als beamter beurlauben lassen kann, und dann heißt es konzentration auf den politikbetrieb.
was man in dem parteinachwuchs für leute trifft, das haut einen echt vom hocker. einer bekloppter und unfähiger als der andere, aber schnell gelernt wie man mit arschkriecherei bei den richtigen leuten die leiter raufkommt. und grade solche kader, die sich über jahre und jahrzehnte ihre seilschaften bilden, lassen natürlich nur ungerne einen quereinsteiger aus der wirtschaft/dem wahren leben auf einen wichtigen posten.

* Zertifizierte virtuelle Existenz j0ker (09.2005) 845042237 *

Moderator
Themen:  
75
Beiträge:  
16719
Mitglied seit: 
07.03.2008
Geschrieben am 
15.12.2013 um 13:50 Uhr
#5823
Zitat von "tiesac":

Warum drehe ich es mir zurecht?



Weil du unterschiedliche Maßstäbe ansetzt

Zitat von "tiesac":

Und einen schlechten Ruf kann man im Außenministerium am besten kitten.
"Laut neusten Zahlen der ARD ist knapp die Hälfte der Deutschen mit Westerwelles Arbeit zufrieden - kein Spitzenwert für einen Außenminister, aber fast doppelt so viel wie vor drei Jahren." Quelle aus 06/2013



Das unterstützt ja eigentlich eher was ich sage. Ich bezweifle mal, dass seine persönlichen Zustimmungswerte ähnlich gestiegen sind.

Nochmal: Ich denke du überschätzt völlig, was dieser Posten den Deutschen bedeutet. Heute wüssten 90% bestimmt nicht mehr, wie Westerwelle sich beim Thema Lybien verhalten hat. Genau so viele können denke ich auch nicht begründen, wieso Steinmeier für sie gute Arbeit geleistet hat.

Ich halte es einfach für völlig weit hergeholt, dass ein "erfolgreicher" Westerwelle irgendwas am Wahlergebnis geändert hätte. Wen beinflusst denn bitte die Arbeit des Außenministers so sehr, dass er davon sein Kreuz abhängig macht?
Ich habe mich damit nicht beschäftigt, weil es mich nicht interessiert hat. Das waren Meinungen von Leuten, die vielleicht etwas weniger Ahnung vom Fußball haben
Moderator
Themen:  
75
Beiträge:  
16719
Mitglied seit: 
07.03.2008
Geschrieben am 
15.12.2013 um 13:55 Uhr
#5824
Zitat von "Bolthor":DIe Ministerienverteilung kommt mir so vor,als wenn ihnen egal ist ob dieses jeweilige Ministerium überhaupt in ihrem Kompetenzbereich liegt,sondern hauptsache ich habe überhaupt ein Ministerium.

Nehmen wir als Beispiel von der Leyen. Erst Familienministerin,dann Arbeitsministerium und jetzt Verteidigungsminsterium. Da kann es doch nicht mehr darum gehen,dass man den Bestmöglichen für diesen Posten hat. Hauptsache die Parteioberen haben genug Macht. Lächerlich der Mist. Und wenn ich mir diese Postenverteilung anschaue wird das richtig richtig erbärmlich werden. Die werden sich gegenseitig in Sachen Rhetorik und Kompetenz sicherlich überbieten.

Momentan komme ich mir vor,als würde ich in einer Welt leben wo Labbadia Bundestrainer ist und Heynckes in der Regionalliga vergammelt.


Ja, leider. Ist aber nun auch nichts, was es vor der GroKo noch nicht gab. Kompetenz ist halt eher zweitrangig, wenn es um Dinge wie Regionalproporz geht
Ich habe mich damit nicht beschäftigt, weil es mich nicht interessiert hat. Das waren Meinungen von Leuten, die vielleicht etwas weniger Ahnung vom Fußball haben
Ehrenuser
Themen:  
74
Beiträge:  
28178
Mitglied seit: 
16.06.2005
Geschrieben am 
15.12.2013 um 14:25 Uhr
#5825
Zitat von "KowaStan":du bist grausam

RIP Johannes
Ehrenuser
Themen:  
34
Beiträge:  
39972
Mitglied seit: 
16.06.2005
Geschrieben am 
15.12.2013 um 14:38 Uhr
#5826
Schon erstaunlich, einerseits wird hier der Wert einer themennahen Ausbildung hervorgehoben, andererseits die Arbeit z.B. des Außenministers beurteilt.

Auf Eure beruflichen Qualifikationen, die zur fundierten Kritik in dem Sinne der Notwendigkeit einer thematisch nahen Ausbildung berechtigen, bin ich ebenso gespannt wie auf Vorschläge, welche Ausbildung zum Außenminister qualifiziert.

Ich nehme an, Resiekaufmann genügt nicht

Mach et Du Spinner!
Ehrenuser
Themen:  
202
Beiträge:  
76834
Mitglied seit: 
27.10.2008
Geschrieben am 
15.12.2013 um 14:48 Uhr
#5827
Zitat von "Malgani":

Ein Glück, dass Kaiser und Führer das nicht mehr erleben mussten


Leider doch!
Follow the Buzzards
FC Augsburg - 1.Liga
Weltmeister 2014
Moderator
Themen:  
14
Beiträge:  
12687
Mitglied seit: 
01.07.2010
, geändert am 
15.12.2013 um 15:24 Uhr
Geschrieben am 
15.12.2013 um 15:23 Uhr
#5828
Auf die Idee vdL als Verteidigungsministerin zu nehmen muss man auch erstmal kommen

Arme Bundeswehr
Heidmark in der Bundesliga

R.I.P.
Ehrenuser
Themen:  
74
Beiträge:  
28178
Mitglied seit: 
16.06.2005
, geändert am 
15.12.2013 um 15:35 Uhr
Geschrieben am 
15.12.2013 um 15:35 Uhr
#5829
Zitat von "Nillinio":Auf die Idee vdL als Verteidigungsministerin zu nehmen muss man auch erstmal kommen

Arme Bundeswehr


War die Bundeswehr mit Drohnen-Thomas besser bedient? Ich glaube nicht.

Man sollte vdL erst mal die Chance geben, sich in diesem Amt zu beweisen, meckern kann man dann immer noch.
RIP Johannes
Moderator
Themen:  
14
Beiträge:  
12687
Mitglied seit: 
01.07.2010
Geschrieben am 
15.12.2013 um 15:40 Uhr
#5830
Zitat von "BigM4ever":

War die Bundeswehr mit Drohnen-Thomas besser bedient? Ich glaube nicht.


Ich glaub der letzte vernünftige KriegsVerteidigungsminister muss im Krieg gg Frankreich 70/71 gewesen sein
Ist aber allg. aber auch ein recht undankbares Ministerium mMn, irgendwer wird immer angepisst sein.

Zitat von "BigM4ever":
Man sollte vdL erst mal die Chance geben, sich in diesem Amt zu beweisen, meckern kann man dann immer noch.


Ich kann die vdL allgemein einfach kein Stück ab, die nervt einfach nur.
Heidmark in der Bundesliga

R.I.P.
Moderator
Themen:  
14
Beiträge:  
12687
Mitglied seit: 
01.07.2010
Geschrieben am 
15.12.2013 um 17:42 Uhr
#5831
EZB-Direktor Asmussen wird Staatssekretär bei Nahles

Handelsblatt



Heidmark in der Bundesliga

R.I.P.
Moderator
Themen:  
75
Beiträge:  
16719
Mitglied seit: 
07.03.2008
Geschrieben am 
15.12.2013 um 19:18 Uhr
#5832
Nahles, von der Leyen und Gysi heute Abend bei Jauch. Könnte interessant werden
Ich habe mich damit nicht beschäftigt, weil es mich nicht interessiert hat. Das waren Meinungen von Leuten, die vielleicht etwas weniger Ahnung vom Fußball haben
Moderator
Themen:  
75
Beiträge:  
16719
Mitglied seit: 
07.03.2008
Geschrieben am 
16.12.2013 um 00:03 Uhr
#5833
Zitat von "harley63":Schon erstaunlich, einerseits wird hier der Wert einer themennahen Ausbildung hervorgehoben, andererseits die Arbeit z.B. des Außenministers beurteilt.





Der ach so gute Joschka hat doch eine hervorragende Ausbildung genossen
Ich habe mich damit nicht beschäftigt, weil es mich nicht interessiert hat. Das waren Meinungen von Leuten, die vielleicht etwas weniger Ahnung vom Fußball haben
Europameister
Themen:  
11
Beiträge:  
21880
Mitglied seit: 
04.07.2010
, geändert am 
16.12.2013 um 00:24 Uhr
Geschrieben am 
16.12.2013 um 00:08 Uhr
#5834
Zitat von "j0ker":

gerne gerne!
der deutsche politikbetrieb besteht nur noch aus einer homogenen masse aus berufspolitikern, die von klein auf nix anderes gelernt haben. pro forma wird noch irgendwas studiert, entweder jura oder irgendein mist, bei dem man sich später als beamter beurlauben lassen kann, und dann heißt es konzentration auf den politikbetrieb.
was man in dem parteinachwuchs für leute trifft, das haut einen echt vom hocker. einer bekloppter und unfähiger als der andere, aber schnell gelernt wie man mit arschkriecherei bei den richtigen leuten die leiter raufkommt. und grade solche kader, die sich über jahre und jahrzehnte ihre seilschaften bilden, lassen natürlich nur ungerne einen quereinsteiger aus der wirtschaft/dem wahren leben auf einen wichtigen posten.



Ein passender Artikel dazu

Die Beamtenlobby muss überhaupt nichts tun. Sie ist schon durch die Abgeordneten breit vertreten. Wir haben hier eine Schieflage, ein bestimmter Teil der Bevölkerung/Arbeitswelt wird nicht mehr repräsentiert

Ansonsten stimme ich dir zu. Wir brauchen dringend mehr Menschen (in den Parteien), die wissen, wie es im Leben zugeht.




Europameister
Themen:  
313
Beiträge:  
34807
Mitglied seit: 
22.12.2009
, geändert am 
16.12.2013 um 08:14 Uhr
Geschrieben am 
16.12.2013 um 08:12 Uhr
#5835
also die Personalien sind teilweise schon etwas bizarr. vdL als Verteidigungsministerin ist eine sehr eigenwillige Besetzung.

das muss wohl die letzte Option gewesen sein diese Frau im Kabinett zu halten, anders kann ich mir das nicht erklären.

find auch Dobrindt als Minister völlig fehl am Platz. der Mann ist einfach inkompetent. und das sage ich als eingefleischter CSUler.

allerdings steht die SPD der Union da in nichts nach, Gabriel als Superkanzler ist geradezu lächerlich. das ist reiner Selbstdarsteller der sich hier schon mal für die kommende Wahl in Stellung bringen will, das ist alles. Kompetenz in den Ressorts die ihm zugeteilt wurden erkenne ich nicht. Das einzig sinnvolle was ich von ihm bis dato gehört habe war zum Thema Arbeitspolitik. Da wäre er wohl wesentlich besser ausgehoben gewesen.

Den Job macht jetzt dafür die Nahles. Da behalte ich meine Meinung lieber für mich weil die Frau für mich ohnehin ein rotes Tuch ist.

zufrieden bin ich erstmal das die SPD nicht das Gesundheitsministerium bekommt. Ob Gröhe da der richtige ist ist aber ein anderes Thema.
Thomas Müller: "We have a big breast."

#NeuerWeltfussballer
Amateur
Themen:  
33
Beiträge:  
714
Mitglied seit: 
16.06.2005
Geschrieben am 
16.12.2013 um 09:24 Uhr
#5836
Zitat von "harley63":Schon erstaunlich, einerseits wird hier der Wert einer themennahen Ausbildung hervorgehoben, andererseits die Arbeit z.B. des Außenministers beurteilt.

Auf Eure beruflichen Qualifikationen, die zur fundierten Kritik in dem Sinne der Notwendigkeit einer thematisch nahen Ausbildung berechtigen, bin ich ebenso gespannt wie auf Vorschläge, welche Ausbildung zum Außenminister qualifiziert.

Ich nehme an, Resiekaufmann genügt nicht



Na ja, werter Herr Harley, ein bisschen "Qualifikation darf's schon sein", oder?
Haben Sie doch auch gerne, dass der Arzt/Handwerker/Richter seinen Beruf gelernt hat, wenn Sie sich in seine Hände begeben?!

Da es die Studiengänge Politologie, Jura, Volkswirtschaft, Staatswissenschaft, Ökologie und Agrarwirtschaft, Verewaltungswissenschaft -jeweils mit x-verschiedenen Spezialgebieten- gibt, und praxiserfahrene, höchst qualifizierte, Spezialisten aus Verwaltung, Handwerk, Handel, Industrie..: Da wird es doch wohl möglich sein, irgendeinen zu einem Minister auf seinem Fachgebiet zu machen!

Garantie für gute Arbeit istz das auch nicht - aber die Wahrscheinlichkeit ist wohl höher, wenn Fachleute etwas machen.

Ihr Sigmund
Europameister
Themen:  
141
Beiträge:  
43768
Mitglied seit: 
30.03.2006
Geschrieben am 
16.12.2013 um 10:22 Uhr
#5837
Hm, Wirtschafts- UND Arbeitsministerium beides an die SPD? Ungewöhnlich. Und die CSU wurde ja mit ziemlich unbedeutenden Ministerien abgespeist, auch merkwürdig nach dem guten Ergebnis.
I've got good news! That gum you like is going to come back in style.
Europameister
Themen:  
313
Beiträge:  
34807
Mitglied seit: 
22.12.2009
Geschrieben am 
16.12.2013 um 10:31 Uhr
#5838
Zitat von "danifan":Hm, Wirtschafts- UND Arbeitsministerium beides an die SPD? Ungewöhnlich. Und die CSU wurde ja mit ziemlich unbedeutenden Ministerien abgespeist, auch merkwürdig nach dem guten Ergebnis.

ist vl. auch von von der CSU gewollt. evtl. will Seehofer gar nicht so viel mit der GroKo zu tun haben um sich mehr gegen den Bund positionieren zu können.

anti Berlin kommt in Bayern immer besser an als Pro Berlin
Thomas Müller: "We have a big breast."

#NeuerWeltfussballer
Ehrenuser
Themen:  
34
Beiträge:  
39972
Mitglied seit: 
16.06.2005
Geschrieben am 
16.12.2013 um 11:39 Uhr
#5839
Zitat von "Prof.Freud":

Na ja, werter Herr Harley, ein bisschen "Qualifikation darf's schon sein", oder?
Haben Sie doch auch gerne, dass der Arzt/Handwerker/Richter seinen Beruf gelernt hat, wenn Sie sich in seine Hände begeben?!



Ihr Sigmund


Werter Herr Professor,

das ist zwar richtig, aber wohl ein flasche Dimension: Wenn ich mich in ein Krankenhaus begebe, erfolgt die Behandlung (hoffentlich) durch einen gut ausgebildeten Facharzt, der Leiter des Krankenhauses muss aber nicht zwingend eine mdizinsche Ausbildung absolviert haben, damit mir der Appendix ohne grössere Probleme entfernt werden kann. von den anforderungen an die nachtschwester ganz zu schweigen

Auch das Beispiel eines Richters und seiner Ausbildung passt hier nicht ganz, ist doch in diesem Fred zu lesen, dass ein Jura Studium unter und so nen Mist subsummiert werden kann
Mach et Du Spinner!
Weltmeister
Themen:  
390
Beiträge:  
125990
Mitglied seit: 
16.06.2005
Geschrieben am 
16.12.2013 um 11:50 Uhr
#5840
Zitat von "franke88":Nahles, von der Leyen und Gysi heute Abend bei Jauch. Könnte interessant werden

Nahles und vdL waren recht gut fand ich.
Caroline Wozniacki - 67 Wochen #1 - 22 Turniersiege - 250 Wochen Top Ten

Jelena Jankovic - Serbiens #2 - Preparing for the worst and hoping for the best

Simply Serena Williams -simply the Best





Europameister
Themen:  
538
Beiträge:  
36370
Mitglied seit: 
27.11.2007
Geschrieben am 
16.12.2013 um 11:53 Uhr
#5841
Zitat von "Saraya":

Nahles und vdL waren recht gut fand ich.

Ich habs nicht gesehen..aber das kann nicht sein.
Ein Gramm Praxis wiegt mehr als Tausend Tonnen Theorie
Weltmeister
Themen:  
390
Beiträge:  
125990
Mitglied seit: 
16.06.2005
Geschrieben am 
16.12.2013 um 12:06 Uhr
#5842
Caroline Wozniacki - 67 Wochen #1 - 22 Turniersiege - 250 Wochen Top Ten

Jelena Jankovic - Serbiens #2 - Preparing for the worst and hoping for the best

Simply Serena Williams -simply the Best





Weltmeister
Themen:  
390
Beiträge:  
125990
Mitglied seit: 
16.06.2005
Geschrieben am 
16.12.2013 um 12:07 Uhr
#5843
Zamperoni sagte gestern bei Jauch GroKo steht bei einigen für Grosses Kotzen...
Caroline Wozniacki - 67 Wochen #1 - 22 Turniersiege - 250 Wochen Top Ten

Jelena Jankovic - Serbiens #2 - Preparing for the worst and hoping for the best

Simply Serena Williams -simply the Best





Weltmeister
Themen:  
390
Beiträge:  
125990
Mitglied seit: 
16.06.2005
Geschrieben am 
16.12.2013 um 12:10 Uhr
#5844
Caroline Wozniacki - 67 Wochen #1 - 22 Turniersiege - 250 Wochen Top Ten

Jelena Jankovic - Serbiens #2 - Preparing for the worst and hoping for the best

Simply Serena Williams -simply the Best





Weltmeister
Themen:  
390
Beiträge:  
125990
Mitglied seit: 
16.06.2005
Geschrieben am 
16.12.2013 um 12:18 Uhr
#5845
Caroline Wozniacki - 67 Wochen #1 - 22 Turniersiege - 250 Wochen Top Ten

Jelena Jankovic - Serbiens #2 - Preparing for the worst and hoping for the best

Simply Serena Williams -simply the Best





Europameister
Themen:  
538
Beiträge:  
36370
Mitglied seit: 
27.11.2007
, geändert am 
16.12.2013 um 12:54 Uhr
Geschrieben am 
16.12.2013 um 12:53 Uhr
#5846
Ich hab ne Bitte an euch...sollten die Gerüchte wahr werden und Uschi kandidiert für das Bundeskanzler(innen)amt,wählt sie nicht.



























Ein Gramm Praxis wiegt mehr als Tausend Tonnen Theorie
Ehrenuser
Themen:  
34
Beiträge:  
39972
Mitglied seit: 
16.06.2005
Geschrieben am 
16.12.2013 um 13:16 Uhr
#5847
Zitat von "KowaStan":Ich hab ne Bitte an euch...sollten die Gerüchte wahr werden und Uschi kandidiert für das Bundeskanzler(innen)amt,wählt sie nicht.




Ich weiß nicht, ob du mit dieser Bitte erfolg haben wirst. Ich meine, die Unionisten werden sie wohl wählen und bei den Sozen ist das so eine Sache. Neben der Zustimmung zur Groko hat die Mitgliederbefragung ja ergeben, dass ca 10 % der Sozen nicht in der Lager waren, ihre Stimme für bei einer einfachen Ja-Nein Frage korrekt abzugeben. Werr weiß, wieviel von den dann für das gestimmt haben, was sie eigentlich garnicht wollten
Mach et Du Spinner!
Moderator
Themen:  
6
Beiträge:  
46965
Mitglied seit: 
22.01.2011
Geschrieben am 
16.12.2013 um 14:19 Uhr
#5848
Zitat von "Saraya":
Nahles und vdL waren recht gut fand ich.

Quark, die konnten praktisch nichts sinnvoll rechtfertigen von dem, was gestern aufgegriffen und kritisiert wurde. Gerade die Dame von der Zeit hat diesbezüglich viel richtiges erzählt.
That's the secret to life... replace one worry with another...
Europameister
Themen:  
482
Beiträge:  
23921
Mitglied seit: 
16.03.2009
Geschrieben am 
16.12.2013 um 15:24 Uhr
#5849
Zitat von "franke88":
Weil du unterschiedliche Maßstäbe ansetzt


Inwiefern?
Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übel nimmt. (Christian Morgenstern)

Just when I discovered the meaning of life - they change it - The Streets -

Carpe that f_cking diem
Europameister
Themen:  
482
Beiträge:  
23921
Mitglied seit: 
16.03.2009
Geschrieben am 
16.12.2013 um 15:28 Uhr
#5850
Zitat von "franke88":

Das unterstützt ja eigentlich eher was ich sage. Ich bezweifle mal, dass seine persönlichen Zustimmungswerte ähnlich gestiegen sind.

Nochmal: Ich denke du überschätzt völlig, was dieser Posten den Deutschen bedeutet. Heute wüssten 90% bestimmt nicht mehr, wie Westerwelle sich beim Thema Lybien verhalten hat. Genau so viele können denke ich auch nicht begründen, wieso Steinmeier für sie gute Arbeit geleistet hat.
2.
Ich halte es einfach für völlig weit hergeholt, dass ein "erfolgreicher" Westerwelle irgendwas am Wahlergebnis geändert hätte. Wen beinflusst denn bitte die Arbeit des Außenministers so sehr, dass er davon sein Kreuz abhängig macht?


Du magst Recht haben, aber die Deutschen wissen, dass er nichts besonderes gerissen hat.

2.
Der FDP haben ca. 75.000 Stimmen zum Bundestag (und zur Regierungsbeteiligung) gefeht. Dafür ist ein Aussenminister mit gutem Ruf bei mehr als 60 Mio Wahlstimmen auf jeden Fall gut.
Meinst du nicht?
Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übel nimmt. (Christian Morgenstern)

Just when I discovered the meaning of life - they change it - The Streets -

Carpe that f_cking diem
Seite  195 von 223 «<191192193194195196197198199>»
Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann in diesem Fall keine Ansprüche stellen. Weiterhin behält sich die Sport1 GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.